Neuveröffentlichung

Unser neues Album soundescapes mit Werken von Debussy, Adès und Ravel wird im April 2015 erscheinen!

soundescapes
Debussy: Streichquartett g-Moll
Adès: Arcadiana
Ravel: Streichquartett F-Dur

Neue Uraufführung

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir das Dritte Quartett von Bruno Mantovani bei der 7ème Biennale de Quatuors à cordes in Paris in Januar 2016 uraufführen werden!

Presse

soundescapes: “Musikalische Fluchtpunkte”

“Musikalische Fluchtpunkte sind das in vielerlei Hinsicht, denn die Einspielung hat Suchtpotenzial.”

Ostthüringer Zeitung


soundescapes: “Taufrisch und aufregend”

“In der Premiumklasse bewegt sich die neue CD des deutschen Signum Quartetts. Der federnd-fliessende Duktus und eine enorm reiche Klangpalette prägen die Einspielung von Debussys Streichquartett vom ersten Takt an. Taufrisch, intensiv, entdeckungsfreudig sind die vier an dieser impressionistischen Perle dran.”

tagblatt.ch


Signum Quartett in Wigmore Hall

“Die Signum Mitglieder gaben eine fulminante Aufführung [der Grossen Fuge op. 133 von Beethoven] und haben sich den vielen Herausforderungen – nicht zuletzt in Bezug auf Ausdauer – souverän gestellt. Oft zu hören als ein ein undurchdringliches Chaos kontrapunktischer Komplexität, wurden hier die fugalen Linien geschickt hervorgehoben.”

classicalsource.com


Erhebendes Lunchtime Beethoven mit dem Signum Quartett

Wohlüberlegte intellektuelle Analyse, komplexes musikalisches Können, herausragende technische Fähigkeiten, sorgfältiges Ensemblespiel und eine entzückende Vielfalt an Fantasie haben ihren Beethoven überzeugend untermauert. […] das erhebenste Lunchtime Konzert das ich seit langer Zeit erlebt habe.”

seenandheard-international.com

 

“Wilde Jagd”
Jörg Widmann und Freunde im Prinzregententheater

Da jagten sich dann die akustischen Signale von hitzigen Streicherkaskaden [im Jagdquartett] über das wilde Röhren der Spieler, bis die Bogenhaare von den Instrumenten des trefflichen Signum-Ensembles flogen und der erschöpfte Cellist schließlich waidwund zur Strecke gebracht ist.”

Süddeutsche Zeitung

 

Eine Explosion der Emphase

“Haydn so gespielt zu hören, ist ungewohnt, doch es ist so erfrischend wie belebend, weil die vier spieltechnisch  alles können und dazu gehört ihre Fähigkeit, sofort wieder in intime und in sich ruhende Piani zurückzukehren.”

Badische Zeitung

de | en   -   Impressum   -   © 2015 Signum Quartett